Einsätze

zur Übersicht

Einsatz Bootsunfall (Sa 28.07.2018)
Wukos-ID 364: Segelboot auf Grund gelaufen

Einsatzart:Bootsunfall
Einsatztyp:WRD stationär
Einsatztag:28.07.2018 - 28.07.2018
Alarmierung:Alarmierung durch Telefon
am 28.07.2018 um 18:50 Uhr.
Einsatzkräfte
Einsatzende:28.07.2018 um 19:30 Uhr
Einsatzort:
Einsatzauftrag:Freischleppen des Segelbsoots
 
Einsatzgrund:Segelboot auf Grund gelaufen
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Wachleiter/-führer
  • 1 Bootsführer
  • 3 Wasserretter
0/1/4/5
Eingesetzte Einsatzmittel - Rettungsboot (RTB) - Pelikan Ammerland 72-77-1 - WST-RV 441

Kurzbericht:

Gegen 18 Uhr zog eine Schlechtwetterfront auf, die auch das Zwischenahner Meer zu treffen schien. Unser Wachführer veranlasste, dass alle drei MRB besetzt werden und die noch auf dem Meer befindlichen Wassersportler auf die nahende Gefahr hinzuweisen. Während der Kontrollfahrt frischte der Wind stark auf, alle Segelboote und weiteren Wassersportler wuren informiert und Unterstützung zum Erreichen von Häfen angeboten, welche allerdings von niemandem in Anspruch genommen wurde. 
Nachdem das Wetter sich beruhigt hatte, machte Adler Ammerland 72-77-1 eine abschließende Kontrollfahrt, bevor die Wache beendet werden sollte. Hierbei wurde ein auf Grund gelaufenes Segelboot unmittelbar neben der Hafeneifahrt Rabben/Oetken festgestellt, die Besatzung des Segelbootes lehnte die Frage nach benötigter Unterstützung jedoch ab. Die Kontrollfahrt wurde beendet.
Noch während des Slipvorgangs von Adler Ammerland 72-77-1 meldete sich ein Besatzungsmitglied des auf Grund gelaufenen Segelbootes via Telefon mit einem Hilfeersuchen an der Station. Somit wurde das MRB wieder zu Wasser gelassen und lief mit einem zusätzlichen Wasserretter an Bord den Havaristen an. 
Aufgrund des extrem niedrigen Wasserstandes und den grundsätlich flachen Gegebenheiten in diesem Bereich, stieg ein Wasserreter ins Wasser, um eine sichere Schleppverbindung herzustellen. Nach einigen kurzen Schleppzügen und "freibuddeln" des im Sand eingegrabenen Kielschwertes kam der Havarist zügig frei und konnte seine Fahrt ohne bekannte Materialschäden fortsetzen.