Kontakt
Chat-Icon

Chatten

Hier treffen sich DLRG-Mitglieder und Interessierte aus ganz Deutschland.

Kontakt-Icon

Kontakt

Du hast Fragen, Kommentare oder Feedback – tritt mit uns in Kontakt.

Allgemeines

Schneidermeister Klaus Wolf bietet handgemachte Mundschutze zugunsten der DLRG Bad Zwischenahn an

Veröffentlicht: Freitag, 24.04.2020
Autor: Ralf Zimmermann

Klaus Wolf bekannt als ehemaliger Ratsherr, Chef der Zwischenahner Woche, Vorsitzender des Gewerbe- und Handelsvereins und Eigentümer der Boutique „Wolf – Mode für Männer in Bad Zwischenahn" näht seit Anfang der Woche Mundschutze in seiner kleinen Schneiderwerkstatt in der Bahnhofstraße 1. Kegelbrüder brachten den rührigen Geschäftsmann auf diese Idee, als sie für sich selbst Mundschutze haben wollten. Zu den ersten Kunden gehören Benjamin Röben und Friederike Klasing. Sie demonstrieren den Mundschutz gleich in der Herrenboutique. Schneidermeister Klaus Wolf überlässt es jedem Kunden selbst, wieviel er für einen handgemachten Mundschutz aus guter Baumwolle in den Spendenring der DLRG werfen will. Die Tuchspenden sind schon angelaufen. Was noch fehlt, sind Gummibänder. Nachdem Nudeln, Klopapier, Hefe und Mehl wieder in den Geschäften vorhanden sind, fehlen jetzt Gummibänder für die Mundschutze. Wenn es ab Montag die Mundschutzpflicht geben wird, kann die Versorgungslage mit Gummibändern noch prekärer werden. Klaus Wolf stellt täglich um die 15 – 20 Mundschutze her. Es kommt immer drauf an, wie viele Kunden er in seinem kleinen Textilgeschäft an der Bahnhofstraße in Bad Zwischenahn gerade bedienen muss. Eine tolle Aktion für die Rettungsschwimmer vom Zwischenahner Meer!

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Statistik

Marketing