Einsätze

zur Übersicht

Einsatz Sucheinsatz (Mi 23.05.2018)
Wukos-ID 331: Vermisster Kajakfahrer

Einsatzart:Sucheinsatz
Einsatztyp:SEG-Einsatz
Einsatztag:23.05.2018 - 23.05.2018
Alarmierung:Alarmierung durch DME
am 23.05.2018 um 19:47 Uhr.
Einsatzkräfte eingetroffen um 19:50 Uhr
Einsatzende:23.05.2018 um 20:20 Uhr
Einsatzort:Zwischenahner Meer
Einsatzauftrag:Suche nach dem Vermissten 
Einsatzgrund:Vermisster Kajakfahrer 
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Wachleiter/-führer
  • 3 Bootsführer
  • 10 Wasserretter
0/1/13/14
Eingesetzte Einsatzmittel - Rettungsboot (RTB) - Pelikan Ammerland 72-77-2 - WST-RV 141
- Rettungsboot (RTB) - Pelikan Ammerland 72-77-3 - WST-RV 430
- Rettungsboot (RTB) - Pelikan Ammerland 72-77-1 - WST-RV 441

Kurzbericht:

Eine Gruppe junger Männer verbrachte den sommerlichen Abend auf dem Gelände rund um unsere Rettungswache in Rostrup. Einige von ihnen drehten noch eine gemeinsame Runde mit Kajaks, hierbei wurde ein Paddler (Nichtschwimmer) von seinen Begleitern aus den Augen verloren. 
Da erste Suchmaßnahmen durch seine Begleiter erfolglos waren, wurde die Großleitstelle Oldenburg angerufen, die um 19:47 Uhr unsere Wasserretter alarmierte. 
Die ersten eintreffenden Kräfte wurden direkt von der Gruppe über die Lage informiert. Unverzüglich wurde Adler Ammerland 72-77-1 zu Wasser gelassen und begann mit der Suche in Richtung des ehemaligen Bundeswehrkrankenhaus / Dreibergen. 
Zehn Minuten nach der Alarmierung waren alle drei Motorrettungsboote aktiv an der Suche beteiligt. 
Um 20:00 Uhr hat die Besatzung von Adler Ammerland 72-77-1 den gesuchten Kajakfahrer gefunden. Er konnte unversehrt und wohl auf an Bord genommen werden und mitsamt seines Kajaks zu unserer Rettungswache verbracht werden. Er berichtet, auf dem Meer die Orientierung  verloren zu haben. Es stellte sich heraus, dass er den Strand an der Rettungswache in Rostrup, von wo er und seine Begleiter gestartet waren,  mit dem Anleger in Dreibergen verwechselt hat. 
Weniger als 20 Minuten nach der Alarmierung konnten alle unsere Boote wieder geslippt  und der Einsatz mit der Leitstelle beendet werden.
 

Bilder: